News...

10.09.2016
Partytime im FKK Salone in Herne


Am 10. September steigt im FKK Salome in Herne die nächste Party! Neben einer Vielzahl an erotischen Girls aus aller Welt erwartet Euch ein leckeres BBQ, eine Mega-Tombola und ein heisses Unterhaltungsprogramm, unter Anderem mit heissen Bauchtanz!

Weitere Informationen auf der Website des FKK Salome
Mehr News

Ein Laufhaus ist ein Bordell, in dem Prostituierte ein Zimmer angemietet haben um dort der selbständigen Arbeit, bzw. Prostitution nachzugehen. Die Prostituierten entrichten in der Regel Tagesmieten und können ihre Arbeitszeiten und Preise unabhängig gestalten. Die Freier laufen durch die Gänge des Hauses (daher der Name Laufhaus), um unverbindlich mit den Prostituierten in ihren Zimmern zu sprechen und danach gegebenenfalls ihre Dienste zu beanspruchen. Der Besuch kostet in den meisten Laufhäusern keinen Eintritt. Der Gast darf das Haus auch ohne Gebühren wieder verlassen.

Rund um Bremen

Die Stadtgemeinde Bremen ist die Hauptstadt des Landes „Freie Hansestadt Bremen. Die nördlich gelegene Stadtgemeinde Bremerhaven gehört neben der Stadtgemeinde Bremen zu der Zwei-Städte-Staat. Zu einer von insgesamt elf Europäischen Metropolregionen in Deutschland gehört die Stadt Bremen zur zehntgrößte Stadt Deutschlands und ist Mittelpunkt der Europäischen Metropolregion Bremen/Oldenburg. Zu beiden Seiten der Weser liegt Bremen etwa 60 Kilometer vor deren Mündung in Bremen liegt etwa 50 Kilometer südöstlich von Oldenburg (Oldenburg), südwestlich (100 km)von Hamburg, nordwestlich (120km) von Hannover, nördlich (100 km)von Minden und 105 Kilometer nordöstlich von Osnabrück. Vom niedersächsischem Staatsgebiet ist die Stadt Bremen ganz umschlossen Die kreisfreie Stadt Delmenhorst sowie der Landkreis Wesermarsch mit den Gemeinden Lemwerder, Berne und Elsfleth grenzen im Westen an. im Norden der Landkreis Osterholz (112.587 Einwohner) mit den Gemeinden Schwanewede, Ritterhude und Lilienthal, im Osten der Landkreis Verden (134.084 Einwohner) mit den Gemeinden Ottersberg, Oyten, Achim und im Süden der Landkreis Diepholz (215.648 Einwohner) mit den Gemeinden Weyhe, Stuhr und der Stadt Syke. Speckgürtel werden die Ansammlungen der Gemeinden bezeichnet, da ein Großteil ihrer Einwohner Einkünfte im Bundesland Bremen bezieht aber die Einkommensteuer, Grundsteuer und auch andere Abgaben werden jedoch im Staat Niedersachsen bezahlt. Im Westen liegt die nächstgrößere Stadt Oldenburg (158.600 Einwohner) ca. 50 km entfernt und im Norden die Seestadt Bremerhaven (116.672 Einwohner). Die nächstgrößeren Städte im Umkreis von etwa 50 km sind im Westen die Stadt Oldenburg (158.600 Einwohner) und im Norden die Seestadt Bremerhaven (116.672 Einwohner). Täglich pendeln aus dem Raum Bremen einer Agglomeration von 1.511.198 Einwohnern etwa 115.000 Arbeitnehmer. Umgekehrt pendeln tausende Bremerinnen und Bremer zu ihren Arbeitsplätzen in die prosperierenden Gewerbegebiete im niedersächsischen Umland. So geht der Steuerabfluss nicht nur i n eine Richtung. Durch Luftangriffe im zweiten Weltkrieg wurden insgesamt 62% der städtebaulichen Substanz im westlichen Bremen zerstört. Bremerhaven wurde amerikanische Exklave im Küstengebiet der britischen Besatzungszone als die US-amerikanische Streitkräfte die Stadt Bremen 1945 besetzte. Der Präsident des Senats war Wilhelm Kaisen von 1945 bis 1965. Die Verfassung der Freien Hansestadt Bremen gaben sich die Bremer Bürger 1947. Ein Land der Bundesrepublik Deutschland wurde Bremen 1949. 2004 wurden das Rathaus und das Wahrzeichen der Stadt, der steinerne Bremer Roland, zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Ein starkes Bevölkerungswachstum in Bremen setzte nach 1750 mit Beginn der Industrialisierung ein. Die Einwohnerzahl der Stadt überschritt 1875 die Grenze von 100.000, wodurch Bremen zur Großstadt wurde.